Polar M400

Die Polar M400 ist eine zeitgemäße GPS-Uhr, die speziell auf die Bedürfnisse von Laufsportlern zugeschnitten ist und mit dem Polar Flow Webservice viele Trainingsmöglichkeiten bietet.
Jetzt bei Amazon kaufen

Elegantes Aussehen

Die Polar M400 ist vergleichsweise leicht und schlank.

Optimale Trainingsauswertung

Dank Polar Flow Webservice und der Polar Flow App lassen sich Trainingsdaten auswerten.

Smart Coaching Funktionen

Bei Aktivierung der Smart Coaching Funktionen ist der Trainer stets dabei.

Produktbeschreibung & Funktionsweise

Bei der Polar M400 handelt es sich um eine moderne Sportuhr mit integriertem GPS. Das GPS Modul ermöglicht die Messung der verschiedenen Parameter, die für Trainingseinheiten relevant sind. Eine genaue Analyse der aufgezeichneten Daten ist möglich, sobald man diese der Polar Flow App und dem Polar Flow Webservice zur Verfügung stellt. Wer sich für den Trainingscomputer samt Polar Herzfrequenz-Sensor H7 entscheidet, hat (gegen einen geringen Aufpreis) Gelegenheit, die Herzfrequenz zu messen.

Vergleicht man die Polar M400 mit anderen GPS-Uhren fallen die Abmessungen und das Gewicht positiv auf: Mit 57 Gramm und 39 x 44 x 11,5 Millimetern wirkt sie bei weitem nicht so klobig wie Uhren mit entsprechendem Leistungsumfang.

Das hochauflösende Display sorgt auch bei Tageslicht dafür, dass die Anzeige gut zu lesen ist.

Testbericht

Zuverlässigkeit (im Test: 92%)

Die Polar M400 kann sowohl hinsichtlich der GPS-Funktionen als auch betreffs der aufzuzeichnenden Trainingsdaten als zuverlässig angesehen werden. Die mithilfe des GPS Moduls gemessenen Distanzen und Geschwindigkeiten weisen üblicherweise lediglich Abweichungen von bis zu zwei Prozent auf.

Zuverlässig zeigt die M400 ihrem Träger auch an, von wo er kommt: Die Back-to-Start-Funktion navigiert den Sportler zum Ausgangspunkt zurück. Auf dem Display erscheint ein Pfeil, der in Richtung des Ausgangspunktes weist.

Verarbeitung (im Test: 88%)

Trotz ihres verhältnismäßig günstigen Preises ist die M400, ebenso wie die übrigen getesteten Polar-Uhrmodelle, exzellent verarbeitet und vorzüglich für den Einsatz in der Natur geeignet. Außerdem ist sie ist wasserdicht bis zu 30 Metern – somit kann man diese GPS-Uhr sogar beim Schwimmen tragen.

Da die Polar M400 mit 39 x 44 x 11,5 Millimetern relativ schmal und mit knapp 57 Gramm vergleichsweise leicht ist, macht sich dieses Modell auch am Arm einer Sportlerin gut. Einen robusteren Eindruck hinterlässt jedoch die V800.

Bedienung (im Test: 88%)

Die M400 ist, ebenso wie die große Schwester, die V800, mit fünf Druckknöpfen ausgestattet. Auch bei diesem Modell ist die Menüführung leicht verständlich, sodass man sich schnell an den Trainer in Kleinstformat gewöhnt hat. Während der Erstplatzierte dieses Tests die Funktion Tap Gestures aufweist, kommt die Polar M400 ausschließlich mit Drucktasten für die Bedienung aus.

Auch die Analysesoftware Polar Flow lässt es zu, strukturiert vorzugehen und sich auf die Bereiche zu konzentrieren, die einem wichtig sind.

Akkuleistung (im Test: 89%)

Mit einer Akkuleistung von etwa acht Stunden für den Betrieb im Trainingsmodus und einer von etwa 24 Tagen im Fall des Uhrenbetriebs samt Aktivitätsmessung liegt die Polar M400 ganz gut. Allerdings übertrifft die Polar V800 als Testsieger diese Werte um immerhin fünf Stunden beziehungsweise um vier Tage.

Reichweite (im Test: 92%)

Jeder Träger einer Polar M400 sollte darauf achten, dass möglichst gute Voraussetzungen für den GPS-Signalempfang gegeben sind. Das heißt, es sind Trainingsstrecken zu wählen, die sich möglichst nicht in dicht bebauten Gegenden befinden. Je offener das jeweilige Gelände ist, umso besser sind auch GPS-Signale zu empfangen.

Ausstattung (im Test: 87%)

Die Polar M400 beinhaltet vornehmlich Funktionen, die optimal von Laufsportlern zu nutzen sind. Unter anderem kann die Uhr einen integrierten Beschleunigungssensor und eine Speicherkapazität von bis zu 30 Stunden Training (mit GPS- und Herzfrequenzdaten) vorweisen. Eine Tastensperre beugt einem unbeabsichtigten Drücken einer oder mehrerer Tasten vor.

Zur Polar M400 gehört ein USB-Kabel, das der Verbindung mit dem PC und dem Aufladen der Batterie dient. Zusätzlich steht Bluetooth zur Verfügung, um beispielsweise Footpods oder den Polar H7-Pulsgurt mit der Polar M400 verbinden zu können.

Fazit (Gesamtbewertung im Test: 89%)

Das Preis-Leistungs-Verhältnis, das die GPS-Uhr Polar M400 zu bieten hat, ist überzeugend. Und gerade dann, wenn Sie bislang noch keine Erfahrungen mit Sportuhren der jüngsten Generation sammeln konnten, aber es gern möchten, empfiehlt sich die M400 aufgrund ihrer guten Bedienbarkeit und ihrer Zuverlässigkeit.

Obgleich die Polar M400 vornehmlich für Laufsportler entwickelt wurde, ist sie durchaus auch ein nützlicher Trainingscomputer für Betreiber anderer Sportarten. Zwar ist der Funktionsumfang nicht so groß wie der des Testsiegers, der Polar V800, aber für Radfahrer, Wanderer oder Bergsteiger sollte dieses relativ preiswerte Produkt durchaus in Betracht kommen.

Lieferumfang

Erhältliche Sets:

  • M400 Trainingscomputer
  • USB-Kabel
  • Polar M400 Kurzanleitung
  • M400 Trainingscomputer
  • Polar Herzfrequenz-Sensor H7
  • USB-Kabel
  • Polar M400 Kurzanleitung

Vor- und Nachteile

Vorteile

Nachteile

yes gutes Preis-Leistungs-Verhältnis no Akkuleistung nur durchschnittlich
yes komfortabel zu bedienen no keine Tap Gestures
yes gut tragbar no Back-to-Start-Funktion ausbaufähig
yes Bluetooth
yes USB

Bewertungskriterien

  • Zuverlässigkeit 92%
  • Verarbeitung 88%
  • Bedienung 88%
  • Akkuleistung 89%
  • Reichweite 92%
  • Ausstattung 87%

Gesamtbewertung

%

Technische Daten

Datenblatt aufklappen/zuklappen
Gewicht: 56,6 g
Wasserbeständig: yes bis 30 m
Stärke/Höhe: 11,5 mm flach
Display Auflösung: 128 x 128
Mehrsprachig: yes bis zu 15 Sprachen wählbar
Aktualisierungsfähige Software: yes
Speicherkapazität 30 Std. Training mit GPS und Herzfrequenz
Wiederaufladbare Batterie: yes
Akkulaufzeit: bis zu 8 Std. Trainingszeit, 24 Tage in der Uhrzeitanzeige mit Überwachung der täglichen Aktivitäten
Synchronisierung: yes
Kompatibilität mit Smartphone-Apps: yes
Micro-USB-Kabel Schnittstelle: yes

Häufige Fragen zu diesem GPS

Wie lange hält die Batterie meiner M400?
Wie lange die Batterie der Polar M400 verwendbar ist, hängt davon ab, in welchem Umfang sie genutzt wird: Verwenden Sie die M400 lediglich als Uhr mit Aktivitätsaufzeichnung, ist sie 24 Tage lang zu nutzen, bei Verwendung der GPS- Funktionen und der Herzfrequenzaufzeichnung acht Stunden lang.
Wie kann die M400 meine Aktivitäten verfolgen?
Der 3D-Beschleunigungssensor der M400 kann Ihre Handgelenkbewegungen registrieren. Die Bewegungshäufigkeit und –intensität sowie Ihre Benutzereingaben dienen der Analyse. Das heißt, die GPS-Uhr Polar M400 wertet die jeweiligen Handgelenksbewegungen aus, um zu erkennen, ob und in welchem Maß Sie aktiv sind.

Dieses GPS-System jetzt kaufen

Mit dem Polar M400 zum optimalen Lauftraining!

Jetzt bei Amazon kaufen
/jobs